Exoskelette – Revolution in der Arbeitswelt

In der Logistik und der Produktion würden uns so manches Mal Superheldenkräfte helfen. Doch leider besitzen die wenigsten von uns über solche Kräfte – genau so wenig wie Batman. Also geht man es an wie Batman und entwickelt Tools, die uns besondere Fähigkeiten bzw. Kräfte verleihen.

Was ist ein Exoskelett?

Ein Exoskelett ist eine direkt am Körper getragene Struktur, die dazu dient, den Körper zu entlasten und somit Erkrankungen aktiv und auf lange Sicht, wie z. B. Arthrose zu verhindern. Unterschieden wird hierbei zwischen passiven Exoskeletten (Unterstützung rein mechanisch) und aktiven Exoskeletten (Unterstützung durch akkubetriebene Motoren). Bekanntester Hersteller aus Deutschland ist German Bionic Systems.

Welche Vorteile bieten Exoskelette?

Die wichtigsten Punkte sind hier wohl der Schutz des körperlichen Wohlergehens der Mitarbeiter sowie die leistungssteigernde Wirkung.

Die Leistung wird gesteigert, indem der Träger eine deutliche Last – im wahrsten Sinne des Wortes – von der Schulter genommen wird. Rein mechanische, also passive, Exoskelette können schon eine Entlastung von 40 % des gehobenen Gewichtes übernehmen. Dies führt dazu, dass der Mitarbeiter deutlich später erschöpft ist und so ein höheres Pensum an Arbeitskraft erreichen kann.

Der gesundheitsfördernde Aspekt eines Exoskeletts sollte klar auf der Hand liegen. Durch die Entlastung werden die Kräfte die auf den Körper wirken gesenkt und somit der Verschleiß an Knochen (Arthrose) oder z. B. das Risiko eines Bandscheibenvorfalls gesenkt. Dies bietet dem Arbeitgeber dem Vorteil, dass Krankmeldungen bedingt durch Rückenschmerzen oder Ähnlichem, deutlich gesenkt werden. Denn laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin betreffen 23% aller Krankschreibungen Muskel- oder Skeletterkrankungen.

Wieso werden Exoskelette noch nicht flächendeckend eingesetzt?

Der Hauptgrund sind die hohen Anschaffungskosten. Die Preise für ein Exoskelett, die sich online finden lassen, liegen im Rahmen 30.000 € bis 70.000 €.  Der Wertschöpfungsausfall, welcher jedoch durch die vielen krankheitsbedingten Ausfälle entsteht, ist meist deutlich höher. Exoskelette sind also eine sinnvolle Investition für Unternehmen. Denn Mitarbeiter sind immer der Motor eines Unternehmens und so ein Motor möchte gepflegt sein.

Weitere Einsatzgebiete von Exoskeletten

Neben der Produktion und der Logistik werden Exoskelette in der Medizin verwendet. Hier kommen diese zum Einsatz bei Menschen, die z. B. querschnittgelähmt sind. Hier übernehmen die Exoskelette die Aufgabe, den Patienten wieder mobil zu machen (aktive) oder bei dem Aufbau der Muskulatur zu unterstützen (passive).

Auch im Militär sind erste Exoskelette im Einsatz. Hier übernehmen sie wie in der Logistik und Produktion, in den meisten Fällen der Entlastung des menschlichen Körpers.

Wer gerne einmal ein Exoskelett sehen möchte, hat z. B. in der Ausstellung Neue Arbeitswelt der Dasa die Möglichkeit das zu tun. Hierzu hat bereits die Dexa Consult einen Bericht veröffentlicht.

PPA Prompt + Pünktlich Arbeitnehmer-Überlassungs-GmbH
PPA Prompt + Pünktlich Logistik Arbeitnehmer-Überlassungs-GmbH & Co. KG
Rheinische Straße 47
D-44137 Dortmund

Telefon: +49 231 55 70 110
Telefax: +49 231 55 70 111 07

Email: info@ppa-do.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.